Leave nothing but your footprints

Gerade wenn sich Menschen aus unterschiedlichen Regionen und mit unterschiedlichem Charakter auf demselben Stell- oder Campingplatz begegnen, sind Offenheit und Toleranz sind wichtig - glücklicherweise bringen die meisten Camper diese Eigenschaften quasi von Natur aus mit.

Genau so wichtig ist natürlich gegenseitige Rücksichtnahme und bewusster Umgang mit den Ressourcen und der Natur.

Leider fehlt gerade frischgebackenen Campern oft noch das richtige Gespür und schnell landet man dann im Fettnapf - was bestenfalls zur einen oder anderen hochgezogenen Augenbraue bei den Nachbarn führt und schlimmstenfalls das Nachbarschaftsklima nachhaltig stört.

Oft profitiert auch die Umwelt nicht unbedingt von unbedachtem Verhalten.


Wohl kaum ein Camper allerdings legt es darauf an, sich wie die Axt im Walde zu verhalten; meist greifen wir dann doch eher unabsichtlich daneben - im Zweifel, weil wir es einfach nicht besser wussten.


Um unter den Campern das Bewusstsein für rücksichtsvolles und nachhaltiges Verhalten zu schärfen, hat bessercampen.de eine Initiative ins Leben gerufen, die wir sehr begrüssen.

Auf einem Flyer werden die wichtigsten Regeln für rücksichtsvolles Campen übersichtlich zusammengestellt und sind so als Gedächtnisstütze immer zur Hand - wir zitieren:



Wenn wir alle mit offenen Augen bewusst campen und gegenseitig Rücksicht nehmen, haben wir alle etwas davon - die Nachbarn, die Natur und unsere Kinder.


Mehr Infos finden Sie unter bessercampen.de - den Flyer können Sie direkt hier herunterladen:

bessercampen.de Flyer